Pflegetipps

Die Uhr ist nicht nur technisches Wunderwerk und Schmuckstück zugleich, sondern muss auch den vielfältigen Einflüssen des Alltags standhalten.

 

Die fachgerechte Wartung und Pflege ist daher eine wichtige Voraussetzung für die dauerhafte Präzision des Uhrwerks. Einmal pro Jahr sollten Sie Ihre Uhr auch die Wasserdichtheit überprüfen und gegebenenfalls die Dichtungen austauschen lassen. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, bei mechanischen Uhren etwa alle fünf Jahre das Werk eingehend prüfen, reinigen und ölen zu lassen.

 

Temperatur

Setzen Sie Ihre Uhr nicht plötzlichen Temperaturwechseln (Eintauchen in kaltes Wasser nach intensiver Sonnenbestrahlung) oder extremen Temperaturen (über 60 °C oder unter 0 °C) aus.

 

Magnetfelder

Setzen Sie Ihre Uhr nicht starken Magnetfeldern aus, wie jene, die von Lautsprechern, Mobiltelefonen, Rechnern, Kühlgeräten oder anderen elektromagnetischen Geräten ausgehen

 

Schock- und stoßartige Einwirkungen

Vermeiden Sie es, Ihre Uhr Temperaturschocks und anderen Stoßwirkungen auszusetzen, da sie dadurch Schaden nehmen könnte. Lassen Sie Ihre Uhr nach einem starken Temperaturschock bzw. mechanischen Stoß bitte durch ein autorisiertes Service-Center prüfen.

 

Schädliche Produkte

Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit Lösungs- und Reinigungsmitteln, Parfums, Kosmetika, usw. : Dadurch könnten Armband, Gehäuse oder Dichtungen beschädigt werden

 

Lederarmbänder sind sensibel

Leder und Feuchtigkeit? Keine besonders gute Kombination. Der Kontakt mit Wasser kann ganz schnell zu Verfärbungen und Verformungen führen. Am besten also beim Abwaschen & Co. das gute Stück einfach abnehmen. Außerdem reagiert das Material etwas empfindlich auf Sonnenlicht. Farbige Armbänder können ausbleichen.

 

Pflege und Kontrollen

Reinigen Sie Gehäuse und Armband regelmäßig mit einem weichen Lappen, um jegliche schweißbedingte Korrosion zu vermeiden. Alle wasserdichten Uhren können mit einer Zahnbürste und Seifenwasser gereinigt und dann mit einem weichen Lappen abgetrocknet werden. Nach einem Aufenthalt in Meerwasser sollte man die Uhr zuerst mit Süßwasser reinigen und dann abtrocknen